Zwischen Netto Null und schwarzer Null

Die Grünen Köniz begrüssen grundsätzlich, dass das Parlament dem Budget 2020
und der moderaten Steuererhöhung zustimmt. Nach der intensiven
Aufgabenüberprüfung und den schmerzhaften Sparmassnahmen, vor allem im
sozialen und personellen Bereich sowie im Bereich von Energie und Umwelt, ist die
Steuererhöhung nun ein weiterer wichtiger Schritt zur Stabilisierung der Könizer
Finanzen. Die Parteien, welche dies nicht mittragen, handeln verantwortungslos.
Die Grünen Köniz sind sehr erfreut, dass das Parlament den Klimanotstand erklärt
und beschlossen hat, dass Köniz bis 2030 auf Gemeindegebiet klimaneutral werden
soll. Zudem sollen bei sämtlichen Geschäften die Auswirkungen auf das Klima
berücksichtigt werden. Damit geht die Könizer Motion über eine rein symbolische
Deklaration hinaus, was wir sehr begrüssen. Die Grünen erwarten nun von den
unterstützenden Parteien, dass dieser Beschluss nicht ein leeres Versprechen bleibt,
sondern konkrete Massnahmen und Ressourcen für die Umsetzung auch unterstützt
werden. Vorrangig mit Innovationen und Investitionen in den Bereichen nachhaltige
Energie, energetische Gebäudesanierungen sowie Förderung CO2-freier Mobilität.

20190917_MM_Budget_Klimanotstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.