Mitwirkung „Regionales Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK) 2021“

Die GRÜNEN Köniz haben an der Mitwirkung zum regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept 2021 teilgenommen, welches das regionale Zukunftsbild und die Entwicklungsmöglichkeiten der Region Bern-Mitteland aufzeigt. Unsere Hauptforderungen:

  1. Wir hinterfragen die Wachstumsprognosen und das mechanistische Bild des wachsenden Verkehrsaufkommens und fordern griffige Massnahmen, um öffentlichen Verkehr und Fuss- und Veloverkehr zu stärken. Es braucht klimaschonende und platzsparende Verkehrsplanung.
  2. Auch in der Siedlungsplanung wird den Herausforderungen des Klimawandels zuwenig Rechnung getragen. Die Wohnfläche pro Person darf nicht weiter zunehmen bzw. soll mit geeigneten Massnahmen gesenkt werden.
  3. Für Köniz fordern wir eine Etappierung der geplanten Tram/S-Bahn-Haltestelle Kleinwabern, ein Ausbau der Velohauptachsen, Massnahmen für den Fussverkehr sowie eine Verankerung des «Grünen Bandes» mit all seinen Funktionen für die Biodiversität wie auch als Naherholungsgebiet.

Mitwirkung GRÜNE Köniz RGSK2021_AP4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.